Firmenvorstellung


Die ThüCom GmbH, Kommunikationssysteme wurde 1994 von drei Gesellschaftern gegründet und übernahm bis 1998 die Mitarbeiter der FUBA Hans Kolbe & Co - Vertriebsniederlassung Ost-, ausgelöst durch die Insolvenz dieses bekannten, deutschen Großunternehmens des Bereiches Nachrichtenübertragungstechnik. Dipl.Ing.Bernd Wunder, HF-Techniker und Funkamateur, startete als ehemaliger „Fubaner“ die neue ThüCom GmbH als Gesellschafter - Geschäftführer und übernahm die Geschäftsleitung.

Dipl. Ing. Bernd Brückner, war von 1998 bis 2012 Gesellschafter - Geschäftsführer der ThüCom GmbH. Mit Erreichen des Rentenalters 2012, ist Bernd Brückner aus dem Unternehmen ausgeschieden. Herr Brückner war von 1964 - 1991 im damaligen VEB- Antennenwerke Bad Blankenburg in leitenden Positionen tätig. Er übernahm ab 1991 den Aufbau der FUBA- Vertriebsniederlassungen für Professionelle Rundfunk-Systeme für den „neuen Osten“ Deutschlands. Nach der Insolvenz der „FUBA Hans Kolbe & Co“ arbeitete das Restteam unter “Fuba Commications Systems GmbH“ bis 1998 weiter.

Die ThüCom GmbH koordinierte ab 1998 die Weiterproduktion bewährter FUBA Sendetechnik und regelte neue vertragliche Bindungen zu ausgewählten, professionellen Produktherstellern zur Komplettierung der Systemangebote mit Empfangs- und Sendeantennenanlagen, TV-und Rundfunk-Sendetechnik, Rundfunkempfangsstellen, Tunnelfunk, Zentralfrequenzanlagen und Analoge/digitale Modulationsaufbereitungen als Systemdienstleister für die Kundenbereiche Telekom, Rundfunk-Anstalten und der Industriekunden erfolgreich.

Herr Bernd Wunder ist seit 2012 wieder Geschäftsführer und Projektleiter aller Großprojekte der ThüCom GmbH.
Die ThüCom GmbH ist bei allen ARD-Rundfunkanstalten und bei der T-Systems- MediaBroadcast in Deutschland durch Lieferung und Montage vieler UKW-/ DAB- Sendeanlagen mit UKW-Ballempfang oder DVB-S Modulations-zuführungen bekannt.

Seit dem Jahr 2000 beschäftigt sich die Thücom GmbH intensiv mit Funkanlagen für die Objektversorgung, speziell mit UKW- und DAB- Anlagen für Straßen- und Autobahntunnel. Sehr bekannt wurde die ThüCom GmbH durch die international anerkannten Tunnel-Rundfunk-Systeme TRS 2000 und TRS 4000. Auch in Österreich wurden bereits zwei Tunnel mit diesem System ausgerüstet. In Deutschland sind bereits mehr als 20 Tunnel mit unseren Systemen in Betrieb.

ThüCom`s größtes Projekt von 2001-2003 war der Satellitenpark der „Deutschen Welle- Bonn“ mit insgesamt 26 Stück SAT-Empfangsantennen (1,8m- 4,5m) und Systemmontage von 30 Stück 19“-Schränken zur HF-technischen Aufbereitung, -Steuerung und -Überwachung sämtlicher Programm-Zuführungen und zur Speisung des BK-Hausverteilnetzes.

Seit 2006 waren die Mitarbeiter der ThüCom GmbH auch immer mehr mit der Erweiterung der Tunnelrundfunksysteme um Systemkomponenten des analogen BOS-Funk beschäftigt. Ab 2012 haben wir in unser Portfolio Systeme des digitalen BOS-Funk aufgenommen. Unsere Kunden bedienen wir seitdem mit Tunnel-Systemtechnik zu Aufbereitung und Übertragung von HF-Signalen bis zu Frequenzen von 430 MHz.